Website Farbe ändern
07141 / 142 19-59 info@agentur-braun.de

Was ist E-Mail-Marketing?

E-Mail Marketing

Tags: Marketing | Ratgeber | Web

28. August 2023

Artur Braun - Website Ersteller, Marketing Experte, Gründer und kreativer Kopf der agentur-braun.

Geschrieben von: Artur Braun

Gründer, Marketingexperte und kreativer Kopf der agentur-braun

E-Mail-Marketing stellt eine bedeutende Facette des Digital-Marketings dar, in der E-Mails als Kommunikationsmittel genutzt werden, um Kontakt mit potenziellen und bestehenden Kunden herzustellen. In einer digitalisierten Welt hat das Marketing eine Revolution erlebt, und E-Mail-Marketing hat sich als eine äußerst wirksame Methode etabliert.

1. Definition von E-Mail-Marketing

Einfach ausgedrückt bezeichnet E-Mail-Marketing die Verwendung von E-Mails zur Bewerbung von Produkten oder Dienstleistungen. Eine präzisere Definition umfasst jedoch den Schwerpunkt auf dem Aufbau und der Pflege von Beziehungen zu potenziellen und bestehenden Kunden. Dabei liegt der Fokus auf der Vertiefung der Kundenbindung, der Festigung des Markenimages, der Übermittlung von Werbenachrichten, der Unterbreitung von Geschäftsangeboten oder der Aufforderung zu Spenden.

1.1 Arten von E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing kann in verschiedene Kategorien unterteilt werden, je nach den angestrebten Zielen. Einige der gebräuchlichsten Arten von E-Mails im Marketing sind:

  • Willkommens-E-Mails
  • E-Mail-Newsletter
  • Werbe-E-Mails
  • E-Mails zur Kundenbindung oder Reaktivierung
  • Transaktionale E-Mails (z. B. Bestätigungs-E-Mails oder Passwort-Reset-Benachrichtigungen)
  • Feedback- oder Umfrage-E-Mails
  • Meilenstein-E-Mails (z. B. für Kunden-Geburtstage oder Jubiläen)

2. Vorteile und Nachteile des E-Mail-Marketings

Wie bei jeder Marketingstrategie weist auch das E-Mail-Marketing Vor- und Nachteile auf. Es ist wichtig, diese zu verstehen, um eine wirksame Strategie zu entwickeln und das Beste aus Ihren Marketingaktivitäten herauszuholen.

2.1 Vorteile

E-Mail-Marketing ist bei Unternehmen aus verschiedenen Gründen beliebt:

  • Es ist deutlich günstiger und schneller als traditionelle Post, hauptsächlich, weil die meisten Kosten beim Empfänger anfallen.
  • E-Mail-Marketing-Plattformen bieten detaillierte Analysen, die es Unternehmen ermöglichen, Öffnungsraten, Klickraten und andere wichtige Metriken zur Bewertung der Kampagnenleistung zu verfolgen.
  • Automatisierungstools erleichtern die zeitgesteuerte Versendung von E-Mails oder das Senden von E-Mails basierend auf Benutzeraktionen, was Zeit und Aufwand spart.
  • Unternehmen und Organisationen, die eine hohe Anzahl von E-Mails versenden, können einen E-Mail-Dienstleister (ESP) nutzen, um Informationen über das Verhalten der Empfänger zu sammeln.

2.2 Nachteile

  • Die Zustellbarkeit von E-Mails ist immer noch ein Problem für legitime Vermarkter.
  • Unternehmen, die ein E-Mail-Marketing-Programm nutzen möchten, müssen sicherstellen, dass ihr Programm keine Spam-Gesetze verletzt.
  • Eine übermäßige Menge an kommerziellen E-Mails oder ungerichtete E-Mails können für Verbraucher irritierend sein.

3. Opt-in E-Mail-Werbung

Opt-in E-Mail-Werbung, auch als Permission Marketing bekannt, ist eine Form der Werbung per E-Mail, bei der der Empfänger der Werbung zugestimmt hat, sie zu erhalten. Ein häufiges Beispiel für Permission Marketing ist ein Newsletter, der an Kunden einer Werbefirma gesendet wird.

4. Rechtliche Anforderungen

Die rechtlichen Anforderungen für E-Mail-Marketing variieren je nach Land. In vielen Ländern, darunter Australien, Kanada, die Europäische Union und das Vereinigte Königreich, gibt es Gesetze, die das Versenden unerwünschter kommerzieller Nachrichten ohne ausdrückliche Zustimmung des Empfängers verbieten.

5. E-Mail-Marketing-Tools

Es gibt eine Vielzahl von E-Mail-Marketing-Tools, die Unternehmen dabei unterstützen, ihre E-Mail-Kampagnen effizient zu verwalten und zu optimieren. Einige der bekanntesten Anbieter sind Sendinblue, Mailchimp, Omnisend, GetResponse, Constant Contact und ActiveCampaign.

6. E-Mail-Marketing-Best Praktiken und Tipps

Eine erfolgreiche E-Mail-Marketing-Kampagne kann dazu beitragen, frühere Kunden zu binden, neue Kunden zu gewinnen und Ihre Marketingziele zu erreichen. Hier sind einige Tipps, die Sie beachten sollten:

  • Kreieren Sie auffällige E-Mail-Betreffzeilen.
  • Strukturieren Sie Ihre Nachricht absichtlich.
  • Halten Sie Ihr Design einfach.
  • Senden Sie E-Mails nur an Personen, die sich in Ihre Liste eingetragen haben.
  • Zeitpunkt Ihrer E-Mails strategisch.
  • Behalten Sie den Überblick und führen Sie Tests durch.

7. Wie Sie mit E-Mail-Marketing beginnen

Der Einstieg in das E-Mail-Marketing kann überwältigend erscheinen, aber mit den richtigen Ressourcen und einer durchdachten Planung kann es eine effektive und kosteneffiziente Methode zur Förderung Ihres Unternehmens sein.

8. Ist E-Mail-Marketing erlaubt?

Ja, E-Mail-Marketing ist erlaubt, solange es den örtlichen Gesetzen und Vorschriften entspricht. In den meisten Ländern ist jedoch das Versenden unerwünschter kommerzieller E-Mails ohne vorherige Zustimmung des Empfängers illegal.

9. E-Mail-Marketing-Glossar

Es gibt eine Vielzahl von Fachbegriffen im Zusammenhang mit E-Mail-Marketing, die es zu verstehen gilt. Dazu

Weiterführende Informationen

Es gibt viele Ressourcen, die Ihnen weitere Informationen über E-Mail-Marketing bieten können. Dazu gehören Bücher, Online-Kurse, Blogs und Podcasts. Es ist wichtig, sich ständig weiterzubilden und auf dem Laufenden zu bleiben, um die besten Praktiken im E-Mail-Marketing zu nutzen.

Weitere interessante und hilfreiche Artikel

Erfahrungen & Bewertungen zu agentur-braun
X
Bewertungen
anzeigen