Website Farbe ändern
07141 / 142 19-59 info@agentur-braun.de

Der große Werbeplattform-Vergleich: LinkedIn Ads vs. Facebook Ads

Facebook Ads vs. LinkedIn Ads: Eine Person wählt die richtige Werbeplattform für ihre Website.

Tags: Marketing | SEA | Vergleich

24. August 2023

Artur Braun - Website Ersteller, Marketing Experte, Gründer und kreativer Kopf der agentur-braun.

Geschrieben von: Artur Braun

Gründer, Marketingexperte und kreativer Kopf der agentur-braun

‍Der digitale Werbemarkt bietet eine Fülle von Plattformen und Kanälen, um Ihr Unternehmen zu bewerben und Ihre Zielgruppe zu erreichen. Zwei der größten Akteure in diesem Bereich sind zweifellos Facebook und LinkedIn. Beide Plattformen bieten Werbelösungen für Unternehmen und haben ihre eigenen spezifischen Stärken und Schwächen. Aber welche ist die bessere Wahl für Ihr Unternehmen? Lassen Sie uns einen tiefen Einblick in diese beiden Plattformen nehmen und vergleichen, LinkedIn Ads vs. Facebook Ads.

Dieser Artikel hat das Ziel, diese Frage zu klären, indem er einen tiefgehenden Vergleich zwischen LinkedIn Ads und Facebook Ads anstellt. Dabei werden die Vor- und Nachteile beider Plattformen beleuchtet, um Ihnen bei der Entscheidung für Ihr Unternehmen zu helfen.

1. Einführung

LinkedIn und Facebook zählen zu den größten sozialen Netzwerken und bieten ausgefeilte Werbelösungen. Beide Plattformen haben das Potenzial, eine breite Zielgruppe zu erreichen und bieten verschiedene Anzeigenformate und Targeting-Optionen. Doch ihre Unterschiede können entscheidend sein, wenn es darum geht, Ihre Werbeausgaben strategisch einzusetzen.

2. Zielgruppen: Wer nutzt LinkedIn und Facebook?

Facebook und LinkedIn weisen sehr unterschiedliche Nutzergruppen auf. Facebook mit fast 3 Milliarden Nutzern spricht Menschen aller Altersgruppen an, von Jugendlichen bis zu Senioren. LinkedIn hingegen, mit etwa 64 Millionen Nutzern, konzentriert sich vorrangig auf Berufstätige, Personalvermittler und Unternehmen.

Die größte Altersgruppe auf beiden Plattformen sind die 25- bis 34-Jährigen, wie eine Statista-Studie aus dem Jahr 2021 zeigt. Allerdings deckt Facebook eine breitere Altersspanne ab, wobei etwa 10 % der Nutzer unter 18 Jahre alt oder über 64 Jahre alt sind.

2.1. LinkedIn-Zielgruppen

LinkedIn ist eine Plattform, die hauptsächlich auf professionelle Netzwerke ausgerichtet ist. Daher richtet sich LinkedIn hauptsächlich an Fachleute, die nach Möglichkeiten zur beruflichen Vernetzung suchen. Dies macht LinkedIn zu einer hervorragenden Plattform für B2B-Marken.

2.2. Facebook-Zielgruppen

Facebook wurde dagegen als Ort für soziale Interaktion und Kommunikation konzipiert. Folglich zielt Facebook eher auf den durchschnittlichen Verbraucher ab. In der Tat nutzen laut einer Facebook-Umfrage 74 % der amerikanischen Verbraucher die Plattform, um neue Produkte und Marken zu entdecken.

3. Werbeformate

Beide Plattformen bieten eine Vielzahl von Anzeigenformaten an, darunter Karussell, Video und Lead-Anzeigen. Da Facebook jedoch eine größere Nutzerbasis hat, sind Ihre Anzeigen in der Lage, mehr Menschen zu erreichen.

3.1. LinkedIn-Anzeigenformate

LinkedIn bietet verschiedene Anzeigenformate an, darunter Video-, Karussell-, Lead-, dynamische und gesponserte InMail-Anzeigen. Jedes dieser Formate bietet eine benutzerfreundliche Anzeigenverwaltung, sodass Sie Ihre kreativen Assets auf einer Content-Marketing-Plattform wie Casted organisieren und Ihre Anzeige in nur wenigen Schritten erstellen können.

3.2. Facebook-Anzeigenformate

Facebook bietet seit vielen Jahren eine vielfältige Palette von Anzeigentypen an, darunter Canvas, Karussell, Video, dynamische Anzeigen und Lead-Anzeigen. Zusätzlich dazu bietet Facebook eine breite Palette von Anzeigenformaten, wie Diashows, spielbare Elemente, Canvas-Anzeigen, Sammlungen und Stories.

4. Targeting-Möglichkeiten: Wie präzise können Sie Ihre Zielgruppe erreichen?

Ein zentrales Merkmal jeder Werbeplattform ist die Fähigkeit, die richtige Zielgruppe anzusprechen. Sowohl LinkedIn als auch Facebook bieten leistungsstarke Targeting-Optionen, die es Werbetreibenden ermöglichen, ihre Anzeigen präzise auf Menschen auszurichten, die am wahrscheinlichsten an ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind.

4.1. LinkedIn-Targeting

LinkedIn bietet eine Vielzahl von Targeting-Optionen, darunter die Möglichkeit, Nutzer nach Jobtitel, Haushaltseinkommen, Unternehmen, Standort und Alter zu segmentieren. LinkedIn bietet auch die Option zur „Zielgruppenerweiterung“, die es Ihnen erlaubt, Verbraucher zu erreichen, die Ihrer aktuellen Zielgruppe ähnlich sind.

4.2. Facebook-Targeting

Facebook bietet ähnliche Targeting-Optionen wie LinkedIn, ermöglicht es jedoch Werbetreibenden, Nutzer basierend auf persönlichen Informationen wie Verhalten oder Lebensereignissen zu targeten. Facebook verfügt auch über eine „Lookalike Audience“-Funktion, mit der Sie Verbraucher erreichen können, die Ihrer aktuellen Zielgruppe ähnlich sind.

5. Kosten

Eine der größten Fragen, die sich viele Unternehmen stellen, wenn sie über den Einsatz von LinkedIn Ads vs. Facebook Ads nachdenken, sind die Kosten. Beide Plattformen verwenden ein Gebotsmodell, bei dem Werbetreibende Gebote auf die Platzierung ihrer Anzeigen abgeben können. Aber wie unterscheiden sich die Kosten?

5.1. LinkedIn Ads Kosten

LinkedIn Ads tendieren dazu, teurer zu sein als Facebook-Anzeigen. Dies liegt zum Teil an der hochwertigeren Zielgruppe, die LinkedIn erreichen kann. Laut WebFX beträgt der durchschnittliche Kosten pro Klick (CPC) für eine LinkedIn-Anzeige beeindruckende 5,26 €, verglichen mit nur 0,97 € bei Facebook.

5.2. Facebook Ads Kosten

Im Vergleich dazu sind Facebook-Anzeigen in der Regel kostengünstiger als LinkedIn-Anzeigen. Dies liegt jedoch nicht unbedingt daran, dass Facebook-Anzeigen weniger effektiv sind. Vielmehr liegt dies an der Tatsache, dass Facebook eine viel größere Nutzerbasis hat und daher mehr Platzierungen für Anzeigen zur Verfügung stehen.

6. Werbeeffektivität

Während die Kosten ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung zwischen LinkedIn Ads und Facebook Ads sein können, ist es auch wichtig zu bedenken, wie effektiv jede Plattform bei der Erreichung Ihrer Marketingziele ist.

6.1. LinkedIn Ads Effektivität

LinkedIn ist eine der effektivsten Plattformen, wenn es darum geht, Content zu liefern und das Engagement der Zielgruppe zu sichern. Vor allem, wenn es darum geht, Thought Leadership zu fördern und B2B-Leads zu generieren, hat LinkedIn die Nase vorn. Darüber hinaus berichtete eMarketer, dass LinkedIn den größten Anteil an den B2B-Display-Werbeausgaben mit 32 % hat.

6.2. Facebook Ads Effektivität

Facebook hingegen ist besonders effektiv, wenn es darum geht, die Markenbekanntheit zu steigern und direkt mit Verbrauchern zu interagieren. Tatsächlich ergab eine Facebook-Umfrage, dass 74 % der Nutzer die Plattform nutzen, um neue Produkte und Marken zu entdecken.

7. Pros und Contras

Wie bei jeder Entscheidung gibt es sowohl Vor- als auch Nachteile bei der Wahl zwischen LinkedIn Ads und Facebook Ads.

7.1. LinkedIn Pros und Contras

Die Vorteile von LinkedIn Ads liegen in ihrer Fähigkeit, eine professionelle Zielgruppe anzusprechen und B2B-Leads zu generieren. Darüber hinaus bietet LinkedIn eine breite Palette von Anzeigenformaten und Targeting-Optionen, mit denen Werbetreibende ihre Anzeigen präzise auf diejenigen Menschen ausrichten können, die am ehesten an ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind.

Die Nachteile von LinkedIn Ads liegen jedoch in ihren höheren Kosten und in der Tatsache, dass die Plattform eine kleinere Nutzerbasis hat als Facebook.

7.2. Facebook Pros und Contras

Die Vorteile von Facebook Ads liegen in ihrer Fähigkeit, eine breite Zielgruppe zu erreichen und die Markenbekanntheit zu erhöhen. Darüber hinaus bietet Facebook eine Vielzahl von Anzeigenformaten und Targeting-Optionen, die es Werbetreibenden ermöglichen, ihre Anzeigen genau auf die Menschen auszurichten, die am ehesten an ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind.

Die Nachteile von Facebook Ads liegen jedoch in den geringeren Kosten und in der Tatsache, dass die Plattform eine größere Nutzerbasis als LinkedIn hat.

8. Schlussfolgerung: Sind LinkedIn Ads ähnlich wie Facebook Ads?

Obwohl LinkedIn Ads und Facebook Ads viele Ähnlichkeiten aufweisen, sind sie nicht identisch. Jede Plattform bietet einzigartige Anzeigenformate, Targeting-Optionen und andere Funktionen, die sie für verschiedene Arten von Unternehmen attraktiv machen können.

Während LinkedIn Ads tendenziell teurer sind als Facebook Ads, können sie auch effektiver sein, insbesondere wenn es darum geht, B2B-Leads zu generieren und Thought Leadership zu fördern.

Facebook Ads hingegen können kostengünstiger und effektiver sein, wenn es darum geht, die Markenbekanntheit zu erhöhen und direkt mit Verbrauchern zu interagieren.

9. Soziale Medien

In der untenstehenden Tabelle sind Informationen darüber aufgeführt, wie verbreitet soziale Netzwerke in europäischen Ländern unter Unternehmen sind. Laut Statistisches Bundesamt liegt der Digitalisierungsgrad der Unternehmen in Deutschland unter dem Durchschnitt. Daher verlieren deutsche Unternehmen Marktanteile und nutzen nicht alle Möglichkeiten, um Kunden im virtuellen Raum zu gewinnen.

Nutzung sozialer Medien durch Unternehmen
Nutzung sozialer Medien durch Unternehmen (Quelle: Eurostat)

10. Wie kann Ihnen die Agentur Braun helfen?

Bei der agentur-braun verstehen wir, dass jede Marke einzigartig ist und eine individuelle Strategie erfordert. Ob Sie sich für LinkedIn Ads, Facebook Ads oder eine Kombination aus beiden entscheiden, wir können Ihnen helfen, die effektivste Strategie für Ihr Unternehmen zu entwickeln und umzusetzen.

Die Entscheidung

Während LinkedIn und Facebook einige Gemeinsamkeiten teilen, ist offensichtlich, dass ihre Zwecke und Zielgruppen stark variieren. Welche Plattform Sie wählen, hängt von Ihrer Branche, Ihrer Zielgruppe und Ihren Marketingzielen ab.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass Sie sich nicht unbedingt für eine Plattform entscheiden müssen. Möglicherweise nutzen Sie LinkedIn für gezielte Leadgenerierungskampagnen, während Sie Facebook verwenden, um die Markenbekanntheit zu steigern und direkt mit Kunden zu interagieren.

Weitere interessante und hilfreiche Artikel

Erfahrungen & Bewertungen zu agentur-braun
X
Bewertungen
anzeigen